Limit nach
DIN Norm 33961
Kursraum 2.0


MAXIMALE BEDIENBARKEIT

Die Fitness-und Gesundheitsbranche setzt sich mit der Normenreihe DIN 33961 selbst normative Vorgaben, um einen Qualitätsmaßstab zu etablieren. Durch die von allen interessierten Kreisen verabschiedete DIN-Norm 33961 reguliert sich die Branche selbst und gibt damit keinen Anlass für Fremdregulierung durch mitbewerbende Branchen oder gar dem Gesetzgeber.

Einer der Erfüllungskreterin für eine erfolgreiche Zertifizierung ist die Limitierung der Musikanlagen in Kursräumen auf einen maximalen Wert von einem Spitzenschalldruck (LEQ) bei einer 10 sekündigenMessung mit max. 126 Dezibel und einem maximalen Schalldruck (LAT) bei 3 minütigen Messung von 90 Dezibel.

Zudem muss der Begrenzer gegen Manipulation gesichert werden, welches SOTA durch ihr einzigartiges KEEP IT SIMPLE-Konzept, in Kombination mit geschlossenen Fitnessracks und einem digitalen Limiter, welcher die einzelnen Quellen wie MP3-Player, CD-Player und Mikrofone separat bearbeitet und vorschriftsmäßig auf die geforderten Werte limitiert.

Unsere Limiter können auch in bestehende Musikanlagen nachgerüstet werden – Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für Ihre Zertifizierung.

Beratung

Konzeption

Vorplanung

Installation

GANZHEITLICHE
PROJEKTBETREUUNG –
VON DER BERATUNG
BIS ZUR KONZEPTION

PROJEKTABLAUF

  1. Abfragen der Planungsunterlagen
  2. Bedarfsanalyse & Beratung durch Innen-und Außendienst
  3. Abfragen der detaillierten Planungsunterlagen (Pläne/ Zeichnungen/ Konzepte)
  4. Fotodokumentation erstellen (Grundlage für Konzept)
  5. Aufmaß erstellen (Vermessung mit Lasermessgerät vor Ort)
  6. Alle Unterlagen werden vom Außendienst gesammelt und an unsere Planungsabteilung weitergegeben
  7. Konzepterstellung und Angebot

ZUFRIEDENE
KUNDEN

„Wir sind überaus zufrieden und sehr glücklich mit der Art und Weise wie bereits mehrere Projekte über die Bühne gegangen sind. Die Firma SOTA hat nicht zu viel versprochen.“

Gabriel Vogel – General Manager / XTRAFIT GmbH

XTRAfit